Wahl der Gemeindevertretung 2018

Unterstützen und bestätigen Sie die vielfache Arbeit der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch. Am 1., 8. und 15. April, jeweils nach dem Gottesdienst. Wie funktionieren die Wahlen in der evangelischen Kirche? Was passiert nach der Wahl der Gemeindevertretung? Warum ist es wichtig, zur Wahl zu gehen?

Auf einen Blick: Infographik – so funktioniert Demokratie in der Evangelischen Kirche – hier downloaden

  • Demokratie in den evangelischen Pfarrgemeinden in Österreich
  • Demokratie in den evangelischen Diözesen A.B. in Österreich
  • Aufbau der evangelischen Superintendenz A.B. in Wien
 
Wahlen in der Evangelischen Kirche Wien

Wahlen in der Evangelischen Kirche Wien (c) Lang-Czedik, Rieck 2012

Diese Wahlen in den Pfarrgemeinden bilden das Fundament für alle weiteren Wahlentscheidungen in der Evangelischen Kirche.

Denn die Mitglieder der Gemeindevertretung wählen das Presbyterium und die Presbyter*innen wählen die/den Kurator*in der Pfarrgemeinde. Außerdem werden Delegierte für die wienweite Versammlung, die Superintendentialversammlung, gewählt. Aus diesem wienweiten, sprich diözeanen Gremium, werden wiederum Delegierte für die österreichweite Synode gewählt.

Dabei ist jede*r bei Abstimmungen immer dem persönlichen Gewissen verpflichtet. – Typisch evangelisch!

http://www.evang-wien.at/wahlen2018

Bookmark the permalink.

Comments are closed.