Wir sind Wien

Einen mutigen Schritt in die Zukunft wagt die Evangelische Superintendenz A.B. Wien. Angesichts sinkender Mitgliederzahlen hat sie mit dem Projekt „Wir sind Wien“ einen Innovationsprozess für die Diözese gestartet, die 21 Pfarrgemeinden und diverse Arbeitsbereiche umfasst. Die Ergebnisse der Vorphase, die seit März läuft, werden am 17. November in Wien-Simmering präsentiert. Die ehrenamtlich und hauptamtlich Engagierten des Projekts haben im April und Mai Interviews mit unterschiedlichsten Wiener*innen geführt: mit kirchlich Aktiven, Neueingetretenen wie auch mit Ausgetretenen. Von der Jugendlichen bis zum Pensionisten. Im Juni hat die Gruppe diese Interviews ausgewertet und drei Ideen formuliert:

1. Ein „Begegnungs-Netzwerk“ schaffen.
2. Religionsunterricht mit der Kinder- und Jugendarbeit stärker verbinden und Synergien nutzen.
3. „Gemeinschafts-Pfarrgärten“ installieren.

Diese drei Ideen sind leichter formuliert, als umgesetzt. Darum werden sie bis zum November 2018 punktuell getestet. Davon verspricht sich die Gruppe weitere Erkenntnisse: Passen die Ideen zu allen Pfarrgemeinden? Fallen durch die Tests strukturelle Herausforderungen auf?

Ausführliche Informationen zum Innovationsprozess: www.evang-wien.at/wir-sind-wien

Kontakt: wien@evang.at

Bookmark the permalink.

Comments are closed.