Gemeindezeitung Jänner 2017 – Ich kann mich noch genau erinnern…

Das mit dem Erinnern ist so eine Sache – Vergessen scheint viel schneller zu gehen.
Wir gedenken der österreichischen HelferInnen im Haus Seegasse 16, die in der NAZI-Zeit ihren evangelischen Glauben ernst genommen haben und enthüllen eine längst überfällige Gedenktafel zu Ehren dieser ChristInnen.

download Gemeindezeitung weiterlesen

Gemeindezeitung Dezember 2016 – Wo, zu Weihnachten?

Der eigentliche Grund von Advent und Weihnachten ist in unserer Zeit immer unschärfer geworden. Da stört es niemanden, dass am Rathausplatz ein „Christkind“ geht, mit blonden, langen Haaren und ein Mädchen ist – das nenne ich eine Metamorphose.
Es geht auch anders. Weg vom reinen Geschäftemachen, weg vom religiösem weiterlesen

Gemeindezeitung November 2016 – So unscheinbar

Das schlichte Kreuz im Kapelleninnenraum (oft übersehen) erinnert an einen ganz wichtigen Höhepunkt im Leben dieser Kapelle: Die Judenverfolgung in der NAZI-Zeit.
Und es erinnert daran, dass es doch einige evangelische ChristInnen in dieser Stadt gab, die ihren christlichen Glauben ernst genommen haben und Widerstand geleistet haben; auch unter weiterlesen

Gemeindezeitung Oktober 2016 – Aller Anfang ist schwer

Ziemlich schwer wird er gewesen sein, der Hammer, den Luther schwang, als er seine Thesen an die Schloßkirche zu Wittenberger nagelte. Die Kirche muss sich nicht nur immer wieder erneuern, sondern ständig auf ihren Ursprung und ihre Basis besinnen: Jesus, der Christus allein!

download Gemeindezeitung Oktober

Gemeindezeitung September 2016 – Die Kirche um’s Eck

Der große Sommer liegt hinter uns, die Fernreisen sind vorbei, der Alltag kommt immer dichter auf uns zu.

Probieren Sie diesen kleinen Urlaub für die Seele im Alltag einmal aus. Im 9. Bezirk ist die Anreise in unsere Kirche nicht weit, keine komplizierten Vorbereitungen sind nötig, sondern einfach „um’s Eck“.

weiterlesen

Gemeindezeitung Juli/August 2016 – Abgehoben?

Auch im Sommer werden wir mit unseren Gottesdiensten nicht „abheben“, sondern bei einer ordentlichen „Bodenhaftung“ bleiben.

Wir rasten nicht bei der Musik oder der Kinderkirche oder der Kirchenbar. Nützen Sie die weniger stressigen Sonntage des Sommers und schauen Sie einmal vorbei – bei den Gottesdiensten mit Bodenhaftung.

weiterlesen

Gemeindezeitung Juni 2016 – Die Kirchenmusik lebt!

Die Musik lebt in ihrer Zeit.
Luther war nicht nur Übersetzer der Bibel, er machte auch das Kirchenlied neu zugänglich.
Heute klingt Musik in der Kirche anders und manch andere Themen werden heutzutage differenzierter vertont und getextet.

Schön, dass die Musik als wichtiger Teil der Liturgie lebt, denn weiterlesen